CS  | EN  | DE  | FR  | RU 

Trouble shooting

Zusammenhängende Hinweise:
Über Produkt Beispiele Lösung des Problems
Installierung des Produktes Garantiebedingungen Zertifikat

WAS IST DER KESSELSTEIN?
Die Ablagerungen, die infolge der Freisetzung der Mineralstoffe aus dem Wasser entstehen, werden als Kesselstein bezeichnet. Sonst nützliche Mineralien werden auf diesem Weg zu unserem Feind.

WIE KANN MAN SICH WEHREN?
Mit chemischen und physikalischen Mitteln. Das magnetische Gerät Supertok ist ökologisch - verwendet nur physikalische Mittel. Die Geschwindigkeit der Bildung von Kesselstein wird stark reduziert oder sogar gestoppt. Auch ein sehr hartes Wasser wird nach der Behandlung mit Supertok weich.

IST ES MÖGLICH, SOGAR ALTE ABLAGERUNGEN ZU ENTFERNEN?
JA. Der aufgewachsene Kesselstein wird von dem durchfließenden Wasser abgebaut und in einer mikroskopischen Suspension als Mineral abgetragen. Nach dem Durchfluss durch Supertok ist das Wasser imstande, alte Ablagerungen noch in weiteren 8-12 Stunden zu lösen, der Effekt geht völlig erst nach 24 Stunden verloren, außer dass das Wasser inzwischen durch das magnetische Feld des Gerätes Supertok neu geführt wurde. Je höher der Wasserverbrauch, desto sind die Auswirkungen der magnetischen Anlage markanter. Bei den technischen Anlagen wird nicht nur der Durchfluss, sondern auch die energetische Wirksamkeit der Wärmeaustauschflächen der Zentralheizung, die Tätigkeit der Thermoventilsitze usw. verbessert. Eine wesentliche Verlängerung der Lebensdauer der Installations- und Heizungstechnikprodukte ermöglicht die Reduzierung der Instandhaltungs- und Erneuerungskosten.

UND WAS PLASTWERKSTOFFE UND KUPFER?
Der Kesselstein entsteht sogar in diesen Leitungen! Vieles hängt von der chemischen Wasserzusammensetzung ab. Das Risiko besteht darin, dass die Kesselsteinpartikeln in der Plastwerkstoffleitung freigesetzt werden, sie können dann die Batterien ausreiben, Düsen und Duschen verstopfen. Sehr risikogefährdet sind die abrupt verengten Stellen, weiter auch die Stellen mit metallischen Übergängen zwischen Plastwerkstoffen. Am Ende der Leitung werden das Gehäuse des Warmwasserspeichers, der Wärmeaustauscher des Durchflusserhitzers, der Gaskessel, die automatische Waschmaschine, die Spülmaschine, die Düsen der Massagebadewannen, die Bewässerungssysteme von dem Kesselstein angegriffen – wobei alle diese Geräte können von SUPERTOK zuverlässig geschützt werden.

WO WIRD DAS GERÄT EINGESETZT?
Das Gerät wird in die Rohrleitungen montiert, entweder vor der zu schützenden Einrichtung, oder am Hausfuß (hinter dem Wasserzähler oder hinter dem Hauswasserwerk), um das gesamte System zu schützen.

KANN SICH SUPERTOK VERSTOPFEN?
Jede durch Kesselstein verursachte Verstopfung ist ausgeschlossen. Soll das Gerät Supertok am Hausfuß (vor allem an städtischen, kommunalen Wasserleitungen, ggf. an Brunnen mit Kalksteinuntergrund) montiert werden, empfehlen wir es, ihm ein Grobfilter vorzuschalten.

KONTAKTE:

Handelsabteilung:
Handy: +420 606 938 069
E-mail: supertok@supertok.cz
E-mail: info@supertok.cz

Name:


E-Mail:


Ihre Frage:

Homepage |  Über Produkt |  Lösung für Ihren Haushalt |  Lösung für Ihre Firma |  Über uns © 2006 Supertok